Kombinationsfelder (Access)

Andreas, Donnerstag, 25.06.2009, 13:31 (vor 3792 Tagen)

Hallo,

ich hänge meine Frage mal hier in den Thread mit ein. Ich fange gerade an, ein wenig Access zu lernen und habe ein ganz ähnliches Problem:

Es gibt im Tutorial das Beispiel mit den Städten und Bundesländern. Bei mir sind es Buchtitel und Autoren. Im Grunde genommen ja sehr ähnlich: Ein Autor hat oft mehrere Bücher geschrieben (dass ein Buch auch mehrere Autoren haben kann, wil ich erstmal ignorieren). Aber im Gegensatz zu den Bundesländern ist die Zahl der Autoren ja prinzipiell nach oben offen.

Ich habe die Tabelle analog zum Tutorial angelegt - in der Tabelle "Buecher" ist das Feld "Autor" ein Zahlenfeld, das mit dem Index von der Tabelle "Autoren" verbunden ist.

Wie würdest Du hier die Dateneingabe organisieren? Ich dachte im Prinzip auch an ein Kombinationsfeld, wo man einen bereits existierenden Autor auswählen oder aber einen neuen Namen eintippen kann. Es stimmt natürlich, dass da Probleme auftauchen werden, wenn die Autorenzahl mal in die Hunderte geht...

Kombinationsfelder

Martin Asal @, Samstag, 27.06.2009, 13:59 (vor 3790 Tagen) @ Andreas

Hallo,

ich hänge meine Frage mal hier in den Thread mit ein.

Ich habe mal einen eigenen Thread draus gemacht. Sost findet das ja nie jemand ;-)


Es gibt im Tutorial das Beispiel mit den Städten und Bundesländern. Bei mir sind es Buchtitel und Autoren. Im Grunde genommen ja sehr ähnlich: Ein Autor hat oft mehrere Bücher geschrieben (dass ein Buch auch mehrere Autoren haben kann, wil ich erstmal ignorieren).

Würde ich nicht ignorieren. Wenn du das später mal brauchst, ist es fast unmöglich, die Normalisierung vernünftig zu ändern. Also gleich eine n:m-Beziehung draus machen.

Aber im Gegensatz zu den Bundesländern ist die Zahl der Autoren ja prinzipiell nach oben offen.

Wie würdest Du hier die Dateneingabe organisieren? Ich dachte im Prinzip auch an ein Kombinationsfeld, wo man einen bereits existierenden Autor auswählen oder aber einen neuen Namen eintippen kann. Es stimmt natürlich, dass da Probleme auftauchen werden, wenn die Autorenzahl mal in die Hunderte geht...

Nun, bei Formularen kann man (im Gegensatz zu Tabellen) durchaus "spielen". Eine Lösungsmöglichkeit (von vielen): Im Formular gibts ein ungebundenes Textfeld, in das man einen Nachnamen reinschreiben kann. Beim Verlassen, oder durch Anklicken eines Buttons, wird eine Suchabfrage gestartet, und das Ergebnis in einem separaten kleinen Formular angezeigt. Dieses Extraformular enthält eine Liste (ist also ein Endlosformular) mit in Frage kommenden Autoren, und daraus kann man dann einen aussuchen.

Schau Dir mal www.stadtplandienst.de an, und gib im Feld "Ort" einfach nur z.B. "Frankfurt" oder einen anderen mehrfach vorkommenden Städtenamen ein. Dann poppt ein Fenster "Mehrere Ergebnisse gefunden" auf. Das ist im Prinzip das, was ich meinte.

bis denn
Martin

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum